Die wichtigsten Informationen zum Thema Bautrockner

Bautrockner eignen sich aufgrund ihrer hohen Leistungsfähigkeit, aber auch wegen des entsprechend hohen Energieverbrauchs eher für den anspruchsvollen bis professionellen Einsatz. Typischerweise werden Bautrockner auf Baustellen oder in ungeheizten Lagerhallen eingesetzt. Darüber hinaus sind Bautrockner ebenfalls sehr gut für die effektive Behebung eines Wasserschaden geeignet. Sind Sie hingegen auf der Suche nach einem Luftentfeuchter für den Einsatz in den bewohnten eigenen vier Wänden, sollten Sie besser auf einen ökonomischer arbeitenden Raumentfeuchter oder einen Luftentfeuchter mit Granulat zurückgreifen.

Atika
Atika ALE 800

bis 80 Liter/Tag
max. 1200 Watt

Bautrockner Atika 303992 Luftentfeuchter ALE 800

stars (9 Bewertungen)

ab 699,90


Trotec
Trotec TTK 140 S

bis 40 Liter/Tag
max. 660 Watt

Bautrockner TROTEC Luftentfeuchter TTK 140 S (max. 40 L/Tag)

stars (2 Bewertungen)

ab 399,95


Aktobis
Aktobis WDH-500AH

bis 50 Liter/Tag
max. 1150 Watt

Bautrockner Aktobis Bautrockner, Luftentfeuchter WDH-500AH (bis 50 L/T)

stars (3 Bewertungen)

ab 310,00


Diese Vorteile bietet ein Bautrockner

Hohe Entfeuchtungsleistung – Ein Bautrockner verfügt in der Regel über eine hohe Leistungsfähigkeit, durch welche der Feuchtigkeitsgehalt in der Raumluft schnell und effektiv reduziert werden kann. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl der Bautrockner jedoch unbedingt die Größe des zu entfeuchtenden Raumes, um den Stromverbrauch nicht mehr als nötig in die Höhe zu treiben.

Temperaturunabhängigkeit – Obwohl die Luft bei niedrigen Temperaturen bereits nur wenig Feuchtigkeit enthält, erfordern bestimmte Anwendungen eine Entfeuchtung auch bei Minusgraden. Während ein Raumentfeuchter hier an seine Grenzen stößt, verfügt der Bautrockner über eine spezielle Abtauautomatik und kann demnach auch in diesen Bereichen eingesetzt werden.

Dauerbetrieb – Bei einem Bautrockner wird das anfallende Kondensat nicht in einem Behälter gesammelt, sondern über einen Schlauch abgeführt. Hierdurch entfällt das regelmäßige Entleeren eines Wasserbehälters, wie es etwa bei einem Rauentfeuchter der Fall ist. Bautrockner können daher rund um die Uhr betrieben werden, ohne dass ein menschlicher Eingriff notwendig wird.

Atika
Atika ALE 500

bis 50Liter/Tag
max. 900 Watt

Bautrockner Atika 303990 Luftentfeuchter ALE 500

stars (19 Bewertungen)

ab 444,00


Stahlmann
Stahlmann 158L

bis 158 Liter/Tag
max. 2080 Watt

Bautrockner STAHLMANN Luftentfeuchter Bautrockner 158L - PROFI-Maschine

stars (2 Bewertungen)

ab 899,00


Remko
Remko ETF 460

bis 46 Liter/Tag
max. 890 Watt

Bautrockner Remko ETF 460 Mobiler Raumluftentfeuchter

stars (4 Bewertungen)

ab 597,00


Was muss bei einem Bautrockner beachtet werden?

Gefahr der Übertrocknung – Aufgrund der hohen Leistungsfähigkeit besteht die Gefahr, dass der Bautrockner die Luftfeuchtigkeit zu schlagartig und auf ein zu tiefes Niveau absinken lässt. Hierdurch kann bspw. die Bausubstanz angegriffen werden und Rissbildungen entstehen.

Hoher Energieverbrauch – Die bei einem Bautrockner während des Betriebs anfallenden Stromkosten liegen wegen der hohen Trocknungsleistung merklich über den Kosten eines Raumenfeuchters. Achten Sie daher unbedingt auf die angegebene max. Leistungsaufnahme der Geräte.

Gebäudeöffnung notwendig – Einige Bautrockner erfordern für den eingriffslosen Dauerbetrieb eine Gebäudeöffnung (bspw. ein Fenster oder temporäre Wandöffnung), damit die entzogene Luftfeuchtigkeit über einen Schlauch in die Umwelt abgeführt werden kann.

Wie laut ist ein Bautrockner?

Bautrockner können nicht nur auf unbewohnten Baustellen eingesetzt werden, sondern bspw. auch zur Schadensregulierung bei Rohrbrüchen oder Hochwasser in Wohnhäusern. Beim Einsatz dieser Geräte in Mehrfamilienhäusern oder Mietswohnungen sollte daher unbedingt auf die Geräuschentwicklung des Entfeuchters geachtet werden. Gegebenenfalls sind die entsprechenden Zeiten für Mittags- und Nachtruhe einzuhalten.

Achten Sie daher bereits bei der Auswahl des Bautrockners auf dessen Geräuschentwicklung, um späteren Ärger mit den Nachbarn oder dem Vermieter vermeiden zu können. Die jeweiligen Informationen hierzu können dem beiliegenden Datenblatt entnommen werden. Typische Angaben für einen Bautrockner liegen normalerweise in einem Bereich zwischen 50 und 60 dB, was ungefähr der Lautstärke einer Mikrowelle oder Dunstabzugshaube auf höchster Leistungsstufe entspricht.

Trotec
Trotect TTK 170 S

bis 50 Liter/Tag
max. 750 Watt

Bautrockner TROTEC Luftentfeuchter TTK 170 S (max. 50 L/Tag)

stars (14 Bewertungen)

ab 499,95


WDH
WDH-1200HT

bis 120 Liter/Tag
max. 1860 Watt

Bautrockner Aktobis Bautrockner, Luftentfeuchter WDH-1200HT (bis 120 L/T)

stars (3 Bewertungen)

ab 859,00


Trotec
TTK 400

bis 75 Liter/Tag
max. 1400 Watt

Bautrockner Trotec Bautrockner TTK 400

(0 Bewertungen)

ab 1.999,99


Wie funktioniert ein Bautrockner?

Neben der bei einem Raumentfeuchter eingesetzten Kondensationstrocknung wird bei einem Bautrockner auch häufig das Prinzip der Adsorptionstrocknung angewendet. Mit Hilfe dieses Verfahrens lassen sich sehr hohe Entfeuchtungsleistungen und die relative Luftfeuchtigkeit auf unter 5% absenken. Stark vereinfacht dargestellt besteht solch eine Bautrockner im aus zwei Ventilatoren, einem Heizelement und einem speziell beschichteten Trockenrad. Durch die Kombination dieser technischen Bauteile lässt sich die in der Luft enthaltene Feuchtigkeit durch folgenden Prozess verringern:

(1) Der erste Ventilator wird dazu verwendet, um die feuchte Raumluft in den Bautrockner zu saugen und über ein sich ständig rotierendes Trockenrad (dem sogenannten Rotor) zu leiten.

(2) Durch die Rotation und die spezielle Beschichtung des Trockenrads wird der Raumluft die Feuchtigkeit entzogen und von der Beschichtung des Rotors zwischengespeichert. Die getrocknete Luft wird anschließend wieder in den Raum rückgeführt.

(3) Gleichzeitig wird über den zweiten Ventilator ein zusätzlicher Luftstrom in den Bautrockner gesaugt und von dem Heizelement auf eine hohe Temperatur erhitzt. Diese erwärmte Luft wird ebenfalls über das Trockenrad geleitet, ohne jedoch mit der zuvor eingesaugten Feuchtluft in Kontakt zu kommen.

(4) Hierdurch wird bewirkt, dass die im Trockenrad gesammelte Feuchtigkeit verdampft und über einen Schlauch aus dem Gebäude abgeleitet werden kann.

Timbertech
Timbertech 55L/T

bis 55 Liter/Tag
max. 1250 Watt

Bautrockner Bautrockner Raumentfeuchter Luftentfeuchter 55L/T

stars (2 Bewertungen)

ab 334,00


Atika
Atika ALE 600

bis 60 Liter/Tag
max. 1000 Watt

Bautrockner Atika 303991 Luftentfeuchter ALE 600

stars (2 Bewertungen)

ab 658,90


Dema
DEMA BT70

bis 50 Liter/Tag
ax. 1050 Watt

Bautrockner DEMA Bautrockner BT70

stars (1 Bewertungen)

ab


Wie viel Strom verbraucht ein Bautrockner

Durch den Einsatzzweck bedingt haben Bautrockner im Vergleich zu Luftentfeuchtern einen größeren Energiebedarf. In der Regel werden diese Geräte verwendet, um bspw. Wohnräume bei einem Wasserschaden schnellstmöglich wieder trocken zu legen oder einen Neubau in kurzer Zeit zu entfeuchten und einzugsfähig zu machen. Die hierfür notwendige große Entfeuchtungsleistung resultiert folglich in einen hohen Energiebedarf des Gerätes.Die Leistungsaufnahme ist für jeden Bautrockner unterschiedlich und stark abhängig von der Entfeuchtungsleistung und Effizienz des Gerätes. Zu finden sind diese Angaben auf dem Typenschild des Gerätes sowie in der entsprechenden Bedienungsanleitung. Unter dem Punkt Energieverbauch oder Leistungsaufnahme sind neben den maximalen Werten oftmals auch Durchschnittswerte angegeben, da die Maximalwerte nur bei grenzwertigen Umgebungsbedingungen erreicht werden und damit in der Regel vernachlässigbar sind.Dazu ein kleines Rechenbeispiel: verbraucht ein Bautrockner im Dauerbetrieb durchschnittlich 900W pro Stunde, dann ergeben sich bei einem angenommenen Strompreis von 0,28€ pro kWh Kosten in Höhe von 0,25€ pro Stunde oder 6,00€ pro Tag.Es sollte daher unbedingt vor dem Kauf oder der Anmietung eines Bautrockners auf dessen Leistungsangaben geachtet werden. Oftmals lohnt es sich ebenfalls, bei der Anschaffung solch eines Gerätes einen etwas höheren Anschaffungspreis zu tolerieren und dafür dann für den Betrieb weniger Geld ausgeben zu müssen.

Für welche Raumgrößen ist ein Rautrockner geeignet?

Für welche Raumgröße ein Bautrockner geeignet ist, kann nicht pauschal beantwortet werden und ist von vielseitigen Faktoren abhängig. So spielt beispielsweise die aktuelle Feuchtigkeit sowie die angestrebte Zielfeuchtigkeit ebenso eine große Rolle wie die vorherrschende Raumtemperatur und die Raumgröße. Ausgehend von diesen Werten ist ein Bautrockner mit entsprechender Entfeuchtungsleistung auszuwählen. Oftmals lassen sich auch in den Produktbeschreibungen und Datenblättern entsprechende Angaben zu optimalen Raumgröße finden.

So wird bspw. für den Atika ALE 500 eine Raumfläche von 50 – 70m² empfohlen, während der Atika ALE 800 mit einer höheren Entfeuchtungsleistung und Luftumwälzung auch in Räumlichkeiten zwischen 100 und 120 m² problemlos eingesetzt werden kann.

Werden Raumgröße und Entfeuchtungsleistung nicht aufeinander abgestimmt, so kann es bei einer Unterdimensionierung zu einer ineffizienten stromintensiven Arbeitsweise des Bautrockners kommen. Verfügt der Bautrockner für die gegebenen Räumlichkeiten jedoch eine zu hohe Entfeuchtungsleistung, kann es zu einer Übertrocknung mit Substanzschäden und Spaltenbildungen am Mauerwerk kommen.

Worin unterscheidet sich ein Bautrockner von einem Luftentfeuchter

Ob man sich für einen Bautrockner oder für einen herkömmlichen Luftentfeuchter entscheiden soll, hängt ganz von dem beabsichtigten Einsatzzweck des Gerätes ab. Luftentfeuchter sind in der Regel kleinere und handliche Geräte, welche vorrangig im Wohnbereich eingesetzt werden. Diese meist optisch auch ansprechenden Geräte dienen hauptsächlich dazu, in den bewohnten Räumen wie Wohnzimmer, Küche, Bad oder Schlafzimmer die Luftfeuchtigkeit in kleinem Maße zu senken und für ein angenehmes Klima zu sorgen.

Bautrockner dagegen sind auch für den gröberen Einsatz gedacht und zeichnen sich durch eine robustere Verarbeitung aus. Diese Geräte werden vorrangig auf Baustellen oder auch in Wohngebäuden bei Wasserschäden eingesetzt. Diese Einsatzzwecke zeichnen sich dadurch aus, dass hier eine große Menge an Feuchtigkeit beseitigt werden muss, wofür eine ausreichend große Entfeuchtungsleistung aufgebracht werden muss, welche von herkömmlichen Luftentfeuchtern in der Regel nicht erreicht wird. Zudem können Bautrockner ohne Problem dauerhaft rund um die Uhr betrieben werden, da bspw. die gesammelte Flüssigkeit direkt über einen Schlauch in einen Abfluss geleitet werden kann. Normale Luftentfeuchter bieten hier oftmals nur einen kleinen Auffangbehälter, welcher ein regelmäßiges Entleeren notwendig macht.

Bautrockner kaufen oder mieten

Wird in einem Schadensfall oder bei einem Neubau ein Bautrockner benötigt, stellt sich oftmals die Frage nach dem Kaufen oder Mieten solch eines Gerätes. Die Anschaffungskosten dieser Art von Entfeuchter sind in der Regel recht hoch, sodass im ersten Augenblick die Anmietung eines Gerätes als die kostengünstigere Variante betrachtet wird.

Doch abhängig davon, welche Leistungsklasse der anzuschaffende Bautrockner haben muss und wie lange dieser eingesetzt werden soll, kann unter Umständen ein Kauf des Gerätes günstiger sein als dessen Miete. Grob gesprochen lohnt sich die Anschaffung bei einem Dauerbetrieb von mehr als 5 Wochen. Liegt die beabsichtigte Einsatzzeit darunter, sind die Mietkosten für diesen Zeitraum ebenfalls geringer als die Anschaffungskosten. Zu beachten gilt allerdings, dass die Nachfrage für Bautrockner relativ hoch ist, sodass auch einen Weiterverkauf nach der Nutzungszeit in Betracht gezogen werden kann.

Wie groß und schwer ist ein Bautrockner?

Da es sich bei einem Bautrockner um robuste und leistungsfähige Geräte handelt, fällt deren Größe und Gewicht in der Regel deutlich größer aus als bei herkömmlichen Luftentfeuchtern für den Hausgebrauch. Das Gewicht schwankt von Gerät zu Gerät und liegt bei einem gewöhnlichen Bautrockner meist zwischen 30 und 60 kg. Ebenso verhält es sich mit den Abmessungen dieser Geräte, welche meist zwischen 60 und 100 cm hoch und 40 bis 60 cm breit sind.

Bei der Miete oder dem Kauf eines Bautrockners sollte daher darauf geachtet werden, ob sich ausreichend Griffe und Transportrollen an dem Gerät befinden, welche den Transport des Entfeuchters deutlich angenehmer und einfacher gestalten.

Lesen Sie außerdem:» Raumentfeuchter als Alternative zum Bautrockner?» Diese Vorteile bietet Luftentfeuchter Granulat» Der große Luftentfeuchter Vergleich
Zusammenfassung
Datum
Produkt
Bautrockner
Bewertung
4starstarstarstarstar